Rettungsgerät für die Feuerwehr

(vom 30.06.2016)

Neuer Rauchschutzvorhang schützt künftig die Brandbekämpfer.

Miniaturbild
Spendenübergabe v.l.n.r. Olaf Robitzsch & Benedikt Windolph, EEW, Thorsten Krone, FF Duderstadt (Foto: Nadine Eckermann, Eichsfelder Tageblatt)

Als Anerkennung für ihren Einsatz nach einem Arbeitsunfall im Freibad haben die Eichsfelder Energie- und Wasserversogungsgesellschaft mbH (EEW) der Freiwilligen Feuerwehr Duderstadt einen neuen Rauchschutzvorhang geschenkt. „Im Anschluss an die Ret-tungsaktion hatten uns die Verantwortlichen eine Sachspende in Aussicht gestellt“, berichtet Duderstadts Ortsbrandmeister Thorsten Krone. Gemeinsam mit seinen Kameraden habe er die Entscheidung getroffen, dass ein Rauchschutzvorhang eine sinnvolle Anschaffung sei. Dabei handelt es sich um eine feuerfeste Plane, die mit einer Teleskoptechnik in einen Türrahmen eingeklickt werden kann und damit den Rauch abhält, den Feuerwehrleuten aber einen schnel-len Zugang zu Räumen verschafft. „Wir hatten zwar schon einen Vorhang, aber keinen in der Breite“, so Krone. Mit dem neuen Vorhang, der einen Wert von rund 600 Euro habe, könnten nun auch Türen mit Überbreite überspannt werden. (Text: Markus Kuhlmann, EEW, in Anlehnung an Nadine Eckermann, Eichsfelder Tageblatt vom 24.06.2016)