Wasserpreisanpassung zum 1. Januar 2015

(vom 19.12.2014)

Die Grund- und Verbrauchspreise für die Wasserversorgung ändern sich zum 1. Januar 2015.

Miniaturbild

Nach rund dreijähriger Preisstabilität werden sowohl die Grund- als auch die Verbrauchspreise im Wasserversorgungsgebiet der Eichsfelder Energie- und Wasserversorgungs- GmbH (EEW) zum 1. Janaur 2015 angehoben. Als Grund hierfür nennt Geschäftsführer Markus Kuhlmann vor allem die tariflich bedingten Personalkostensteigerungen sowie den demographischen Wandel (Grundpreisanpassung) und die Anhebung der Wasserentnahmegebühr durch den niedersächsischen Landtag (Verbrauchspreisanpassung), welche am 18.12.2014 beschlossen wurde. Insbesondere der Einfluss des demographischen Wandels auf die Wasserversorgung wird sich auch in den Folgejahren deutlich bemerkbar machen, da die jährliche Gesamtfördermenge in den letzten Jahren immer um rund 1% zurückgegangen ist, die verbauten Rohre und Leitungen jedoch auf 40 Jahre Nutzungsdauer und länger ausgerichtet sind. Rohre müssen unterhalten, zum Teil gespült und das Wasser mikrobiologisch auf einem hohen Gesundheitsniveau gehalten werden, immerhin handelt es sich um ein Lebensmittel, so der Geschäftsführer. Wenn immer wenige Menge verbraucht wird, steigt die Kostenbelastung eines jeden Einzelnen, da die Fixkosten nicht auf eine größere Fördermenge verteilt werden können. Die zu erwartende Mehrbelastung beträgt für den klassischen Einfamilienhaushalt ca. 12 % und kann dem folgenden Rechenbeispiel entnommen werden.  

 

Wasserpreis
(brutto)
2014 2015 Abweichung
%
Grundpreis / Jahr 62,28 € 82,80 € 20,52 32,9
Verbrauchspreis / cbm 1,34 € 1,39 € 0,05 3,7
Gesamt 217,72 € 244,04 € 26,32 12,1
Verbauchsmenge* (cbm) 116 -
*2,5 Personenhaushalt (pro Kopf 127 Liter / Tag)