Servicetelefon
05527 911 - 0
info@eew-duderstadt.de

05527 911-0

Kopfbild Nachrichten Zeitungen

Pre-Opening im Freibad

(vom 15.05.2019)

Die Sonne Afrikas im Duderstädter Regen.

Wasser in einem Freibad ist für den Badespaß unerlässlich. Nur von oben wird das feuchte Nass nicht so gern gesehen. Damit mussten die Verantwortlichen in Duderstadt fertig werden. Der Auftritt der A-cappella-Band „African Vocals“ ließ diese unangenehme Begleiterscheinung aber in den Hintergrund treten. Es gehört schon ein bisschen Fantasie dazu, um sich vorzustellen, bei neun Grad Außentemperatur ins Freibad zu gehen. Wobei die Entscheidung, ins Wasser zu gehen, wahrscheinlich die bessere gewesen wäre, denn das feuchte Nass im Becken hatte immerhin 23 Grad. Zum Pre-Opening hatte der Geschäftsführer der Eichsfelder Wirtschaftsbetriebe (EWB), Markus Kuhlmann, Gäste aus Politik und Wirtschaft geladen. Der Dauerregen prasselte auf die Zeltdächer. „Das sind die Soundeffekte“, sagte er und grinste verschmitzt dabei. Kuhlmann ließ sich seine gute Laune nicht verderben, denn immerhin gab es viele positive Dinge zu berichten. In tadellosem Zustand präsentierte sich das Freibad zu Saisonbeginn. Am Montag, 13. Mai, öffnet das Bad offiziell seine Türen. „Seit Dezember sind die Mitarbeiter mit den Saisonvorbereitungen beschäftigt, um das Bad nach den Wintermonaten wieder herzurichten. Die Außenflächen mit rein ökologischen Mitteln“, berichtete er. Ob es gelingt, die Rekordsaison aus dem vergangenen Jahr zu wiederholen, bleibt abzuwarten. 58 000 Badegäste wurden gezählt. Auch eine mögliche Preisanpassung bei den Eintrittsgeldern wurde überprüft. „Es wird keine Erhöhung geben“, verkündete der Geschäftsführer. Eine kleine Veränderung wird es für die Frühschwimmer geben, die in Zukunft statt um 6.30 Uhr erst um 7 Uhr ins Bad können. Die halbe Stunde wird allerdings nicht bei den Öffnungszeiten eingespart, sondern hinten angehängt. Die freigegebene Investition von 100 000 Euro wurde unter anderem für eine neue Filteranlage verwendet, um eine höhere Wasserqualität zu erzielen. Darüber hinaus wurde die Beckenumrandung, die aus alten und sehr rutschigen Platten bestand, ausgewechselt. Zusätzlich können die Besucher von einem neuen Ein-Meter-Turm mit einem gekonnten Kopfsprung die Blicke der anderen Gäste auf sich ziehen. „Er hat 18 000 Euro gekostet. Damit haben wir in den vergangenen vier Jahren 500 000 Euro investiert, sind jetzt erst einmal mit den dringendsten Dingen durch“, berichtete Kuhlmann, der stolz darauf ist, dass das Bad beheizt ist und auch noch über eine 50-Meter-Bahn verfügt. „Dies sind Qualitätsmerkmale, die wir auch beibehalten möchten“. Beibehalten möchten die Verantwortlichen auch die Open Air Events, die den Sommer über angeboten werden. Beispielsweise tritt im Rahmen der Duderstädter Musiknacht am 1. Juni Claraluna im Freibad auf. Am 22. Juni wird Irish Folk geboten. „Oldies in White“ (3. August), Sing&Swim (18. August), eine italienische Nacht (15. August) und ein Familientag (7. Juli) gehören unter anderem mit zu den Events. Den Auftakt der Veranstaltungen bildeten die African Vocals im Rahmen des Pre-Openings. Die A-cappella-Band aus Namibia ließ sich vom Dauerregen nicht abhalten, ihre gute Laune zu verbreiten. Ganz schnell hatten die acht Sänger das Publikum, dass im Trockenen saß, in ihren Bann gezogen. Spätestens bei „The Lion Sleeps Tonight“, dem Song, der 1939 vom Südafrikaner Solomon Linda komponiert wurde, war den Zuhörern, die angesichts der Außentemperatur recht zahlreich erschienen waren, warm und viele wippten zum Takt der Musik. Die jungen Künstler, die in der „Namibia Talentshow“ als einzige Gesangsgruppe das Finale erreichten, erhielten bei den Namibian Championships of the Performing Arts zwei Goldmedaillen, hatten ein großes Repertoire zu bieten: Ihre Lieder waren dynamisch, dann wieder ganz sanft. Dazu zeigten sie ein ausgesprochen gutes Rhythmusgefühl. Dies bewies auch EWB-Geschäftsführer Markus Kuhlmann, der an der Cocktailbar leckere Drinks mixte, um auch die innere Wärme zu gewährleisten. (Text: Vicki Schwarze, Eichsfelder Tageblatt vom 12.05.2019)

A-cappella-Band African Vocals (Foto: Hey, Eichsfelder Tageblatt vom 12.05.2019))
zurück