Servicetelefon
05527 911 - 0
info@eew-duderstadt.de

05527 911-0

Kopfbild Nachrichten Zeitungen

Weitere Lockerungen sorgen für noch mehr Spaß im Freibad

(vom 14.07.2020)

Ab dem 16. Juli starten die Betreiber des Duderstädter Freibads mit weiteren Lockerungen in die „Hauptsaison“.

Mit Beginn der Schulferien am 16. Juli wird es im Freibad Duderstadt weitere Lockerungen sowie modifizierte Regelungen geben, teilt Markus Kuhlmann, Geschäftsführer der Eichsfelder Blockheizkraftwerk- und Bäder GmbH (EBB) mit. Mitte Juli beginne die „dritte und letzte Öffnungsphase“ des Freibads. Die erste Phase sei unter dem Titel „Just Swim“ am 28. Mai gestartet und mit der zweiten am 11. Juni („Swim & Relax“) fortgesetzt worden. Mit „Swim, Relax & Fun“, der dritten Stufe, ende die Entwicklung im Pandemie-Sommer. Freibad-Fans dürfen sich auf den dritten Zeitabschnitt freuen, denn ab 16. Juli werden Sprungbretter und Rutschen zum allgemeinen Vergnügen freigegeben. Zudem werde die Besucherkapazität von 500 auf 600 Besucher erhöht, so die EBB. Es werde eine „Teilöffnung der WC-Anlagen“ geben, die nur mit Mund-Nase-Bedeckung genutzt werden dürften. Die Trennung von öffentlichem und nicht öffentlichem Schwimmen soll entfallen. „Alle übrigen Regelungen bleiben unverändert gegenüber dem aktuellen Ist-Zustand aus Öffnungsphase zwei bestehen“, heißt es in der Mittelung. Die EBB kündigen eine Anpassung der Öffnungszeiten an. Ab dem ersten Ferientag können Besucher montags von 10 bis 12 und von 14 bis 19.30 Uhr ins Bad; dienstags bis freitags von 7 bis 12 und 14 bis 19.30 Uhr; sonnabends und sonntags von 8 bis 12 und von 14 bis 19.30 Uhr. Die Schließung des Bades täglich zwischen 12 und 14 Uhr diene der Desinfektion. Die Gäste des Freibades hätten sich bisher „ausnahmslos und vorbildlich“ an die vorgegebenen Regeln gehalten, heißt es in der Mitteilung von EBB-Geschäftsführer Kuhlmann. Bislang sei die maximale Besucherzahl pro Tag nicht erreicht worden. Gegenüber anderen Bädern in der Region sei keine Online-Reservierung oder Vorkasse notwendig. Die maximale Besucherzahl werde beim Betreten des Bades ermittelt. „Sehr gute Erfahrungen“ seien mit dem Bezahlen beim Verlassen des Bades gemacht worden. (Text: Stefan Kirchhoff, Eichsfelder Tageblatt vom 04.07.2020)

Die Sprunganlagen öffnen: Uwe Tuma, Thorsten Feike und Markus Kuhlmann (von links) haben die neuen Lockerungen für das Duderstädter Freibad vorgestellt. (Foto: Rüdiger Franke, Eichsfelder Tageblatt)
zurück